Amtliche Publikationen

23.01.2019

13.09.2019: Baupublikation Riedliweg 107

Umbau und Sanierung des bestehenden Gebäudes und Einbau von drei Wohnungen, Aufhebung der Schwimmhalle sowie Erstellung Aufenthaltsbereich

Gesuchsteller Stefan und Cornelia Ingold, Dorf 80, 3305 Iffwil
   
Projektverfasser Umbra Architektur Genossenschaft, Merzenacher 81a, 3006 Bern
   
Bauvorhaben Umbau und Sanierung des bestehenden Gebäudes und Einbau von drei Wohnungen, Aufhebung der Schwimmhalle sowie Erstellung Aufenthaltsbereich
   
Ausnahme Überschreitung der max. zulässigen Gebäudeabmessungen gemäss Art. 79 GBR
 
Standort
- Strasse  Riedliweg 107
- Parzellen-Nummer 1050
- Zone 
Einfamilienhauszone E2
 
Auflageort und       
Einsprachestelle
Bauabteilung, Ressort Hochbau, Bernstrasse 12,  3053 Münchenbuchsee

 
Auflage- und Einsprachefrist bis

14.10.2019
 

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen.
Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet im Doppel innerhalb der Auflagefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren auf Lastenausgleich.
Lastenausgleichsansprüche, die der Gemeindebehörde innert der Einsprachefrist nicht angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Baugesetz).

Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 Baugesetz:
Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilligung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbars eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbar zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist.

Bauinspektorat Münchenbuchsee

10.09.2019

ÖREB-Kataster: Münchenbuchsee öffentlich aufgeschaltet


Wer in der Schweiz Land besitzt, kann dieses nicht beliebig nutzen. Er muss sich an die Rahmenbedingungen halten, die ihm Gesetzgeber und Behörden vorschreiben. Der Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster) führt die wichtigsten Beschränkungen auf, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und behördlicher Erlasse auf ein Grundstück wirken (z.B. Bauzonen). Somit ergänzt der ÖREB-Kataster das Grundbuch, das die privatrechtlichen Einschränkungen enthält. Mit dem ÖREB-Kataster werden Eigentumsbeschränkungen zentral, offiziell und zuverlässig dargestellt.

Seit dem 05.09.2019 ist die Gemeinde Münchenbuchsee öffentlich im ÖREB-Kataster aufgeschaltet.

Der ÖREB-Kataster kann über das www.be.ch/oerebk eingesehen werden. Zudem kann pro Parzelle ein statischer PDF-Auszug mit den entsprechenden Rechtsvorschriften erstellt werden.

Weitere Informationen zum ÖREB-Kataster finden Sie in der Publikumsbroschüre sowie auf der Informationsseite zum schweizerischen Katasterwesen des Bundes.

06.09.2019: Bekanntmachung Genehmigung

„Art. 77 Abs. 2 Baureglement ZÖN “ / Genehmigung und Inkraftsetzung

Das Amt für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern hat die von den Sitmmberechtigten von Münchenbuchsee am 30.06.2019 beschlossene Änderung der baurechtlichen Grundordnung (Art. 77 Abs. 2 Baureglement ZöN O „Saal- und Freizeitanlage“ in Anwendung von Art. 61 des Baugesetzes des Kantons Bern (BauG) mit Datum vom 04.09.2019 genehmigt.

Die Änderung des Baureglements tritt am Tag nach dieser Publikation in Kraft.

Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen seit Eröffnung bei der kantonalen Justiz- Gemeinde- und Kirchendirektion, Münstergasse 2, Postfach, 3000 Bern 8 schriftlich in zwei Doppeln und begründet Beschwerde erhoben werden (Art.61 a Abs. 1 BauG). Eine Beschwerde kann nur von der Partei, die ein schutzwürdiges eigenes Interesse an der Anfechtung hat, von ihrem gesetzlichen Vertreter oder einem bevollmächtigten Anwalt eingereicht werden.

Die Unterlagen stehen bei der Bauabteilung der Gemeinde, Bernstrasse 12, Münchenbuchsee, beim Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland und beim Amt für Gemeinden und Raumordnung jedermann zur Einsichtnahme offen.

Münchenbuchsee, 05.09.2019
Der Gemeinderat

23. August 2019: Baupublikation Kreuzgasse 9

Innensanierung der best. Liegenschaft, Ausbau Dachraum zu Schlafzimmer, Einbau DFF

Gesuchsteller
Christoph Hoigné, Viktoriastrasse 42, 3084 Wabern
 
Projektverfasser Stefan Zahno Architektur, Wyttenbachstrasse 13, 3013 Bern
   
Bauvorhaben Innensanierung der best. Liegenschaft, Ausbau Dachraum zu Schlafzimmer, Einbau Dachflächenfenster
   
Standort  
  • Strasse
Strasse    Kreuzgasse 9
  • Parzellen-Nummer
216
  • Zone
K3A, schützenswertes Objekt

 
Auflageort und Einsprachestelle
Bauabteilung, Ressort Hochbau, Bernstrasse 12, 3053 Münchenbuchsee

 
Auflage- und         
Einsprachefrist bis

23.09.2019


Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen.
Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet im Doppel innerhalb der Auflagefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren auf Lastenausgleich.
Lastenausgleichsansprüche, die der Gemeindebehörde innert der Einsprachefrist nicht angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Baugesetz).

Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 Baugesetz:
Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilligung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbars eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbar zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist.

Bauinspektorat Münchenbuchsee

Adresse

Gemeindeverwaltung
Bernstrasse 8
3053 Münchenbuchsee
Tel. 031 868 81 11
Fax 031 868 81 00
Kontaktformular / E-Mail

Öffnungszeiten

Montag und Donnerstag
08.00 – 11.30 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
Dienstag
08.00 – 11.30 Uhr
14.00 – 18.30 Uhr
Mittwoch
14.00 – 17.00 Uhr
Freitag durchgehend
08.00 – 15.00 Uhr

Terminvereinbarungen
ausserhalb der Öffnungs-
zeiten sind möglich.
© 2011 Gemeinde Münchenbuchsee | Kontakt | Impressum | Seite drucken | Rechtliche Hinweise | Datenschutz